Datum : 26.04.2018
Uhrzeit: : 20:44 Uhr
   
Ruhrmetal.com Vorbericht : Rock Hard 2005
» Vorbericht : Rock Hard 2005
Von: 01.05.2005


Vorbericht : Rock Hard 2005

 
Quelle/Link: www.rockhardfestival.de
Datum: 01.05.2005
 

Wir schreiben das Jahr 2005 und ich bin stolz darauf endlich mal eine Festivalvorankündigung aus meiner Hometown zu präsentieren. Vom 13. – 15. Mai 2005 wird das Rock Hard Festival nun zum 3ten mal seine Pforten öffnen. Das man unter „Ruhrpott“ noch etwas anderes erwarten kann als Fußball und Kohlenstaub zeigt uns die wirklich anschauliche Location des Festivals, so liegt das Gelsenkirchener Amphitheater eingebettet zwischen dem Nordsternpark (ehemaliges BuGa Gelände) und dem Rhein – Herne Kanal, auf einem wirklich malerischen Flecken den sich jeder Metalhead einmal zu Gemüte führen sollte. Das Specktackel hat zwar nur eine Hauptbühne, allerdings fallen so die von uns allen so gehassten Überschneidungen weg, denn wer findet es schon toll bei seinen Lieblingsbands zwischen den Bühnen hin und her zu hetzen. Der Vorteil des Amphitheaters liegt auch bei der Überschaubarkeit klar auf der Hand. Die Anlage ist so dimensioniert, das die ansteigende Tribüne Platz für alle bietet, die es etwas ruhiger mögen, alle für die Party und Moschen im Vordergrund steht, finden ihren Platz direkt an der Stage. Ebenfalls Genial – der Fanclubrabatt, so bekommt ihr als Gruppe einen Rabatt von 10% auf den Eintrittspreis und hab die Möglichkeit auf einen abgetrennten Bereich im Campinggelände, damit auch wirklich garantiert wird das ihr zusammen zeltet. Wer es etwas komfortabler mag kann auch in eins der umliegenden Hotels übernachten. Wer am Abend immer noch nicht genug auf die Ohren bekommen hat, kann im Festzelt noch der Abyss-Party beiwohnen. Genauere Infos zum Festival findet ihr auf der offiziellen Homepage (http://www.rockhardfestival.de).

Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, verspricht euch die hochwertige Bandauswahl eine richtig fette Party im Herzen des Ruhrgebiets.

Wir schreiben das Jahr 2005 und ich bin stolz darauf endlich mal eine Festivalvorankündigung aus meiner Hometown zu präsentieren. Vom 13. – 15. Mai 2005 wird das Rock Hard Festival nun zum 3ten mal seine Pforten öffnen. Das man unter „Ruhrpott“ noch etwas anderes erwarten kann als Fußball und Kohlenstaub zeigt uns die wirklich anschauliche Location des Festivals, so liegt das Gelsenkirchener Amphitheater eingebettet zwischen dem Nordsternpark (ehemaliges BuGa Gelände) und dem Rhein – Herne Kanal, auf einem wirklich malerischen Flecken den sich jeder Metalhead einmal zu Gemüte führen sollte. Das Specktackel hat zwar nur eine Hauptbühne, allerdings fallen so die von uns allen so gehassten Überschneidungen weg, denn wer findet es schon toll bei seinen Lieblingsbands zwischen den Bühnen hin und her zu hetzen. Der Vorteil des Amphitheaters liegt auch bei der Überschaubarkeit klar auf der Hand. Die Anlage ist so dimensioniert, das die ansteigende Tribüne Platz für alle bietet, die es etwas ruhiger mögen, alle für die Party und Moschen im Vordergrund steht, finden ihren Platz direkt an der Stage. Ebenfalls Genial – der Fanclubrabatt, so bekommt ihr als Gruppe einen Rabatt von 10% auf den Eintrittspreis und hab die Möglichkeit auf einen abgetrennten Bereich im Campinggelände, damit auch wirklich garantiert wird das ihr zusammen zeltet. Wer es etwas komfortabler mag kann auch in eins der umliegenden Hotels übernachten. Wer am Abend immer noch nicht genug auf die Ohren bekommen hat, kann im Festzelt noch der Abyss-Party beiwohnen. Genauere Infos zum Festival findet ihr auf der offiziellen Homepage (http://www.rockhardfestival.de).

Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, verspricht euch die hochwertige Bandauswahl eine richtig fette Party im Herzen des Ruhrgebiets.

Preise:
3-Tage-Ticket 55€ (50€ + 10% Vorverkaufgebühr)
Camping-Ticket 13,75 (12,50€ + 10% Vorverkaufsgebühr)


Bisher bestätigtet Bands:



ACCEPT

AMON AMARTH

CHILDREN OF BODOM

COMMUNIC

ENSIFERUM

HEAVEN SHALL BURN

HELLFUELED

JON OLIVA

MASTERPLAN

OVERKILL

PRETTY MAIDS

REGICIDE

SENTENCED

SONATA ARCTICA

THE HAUNTED

THRESHOLD

UNLEASHED

WOLF




drachenlady of Ruhrmetal.com