Datum : 24.04.2018
Uhrzeit: : 18:01 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : The Pharao´s - Open Fire
» The Pharao´s - Open Fire
Homepage : www.thepharaos.de
 

The Pharao´s - Open Fire
  »Trackliste
1. Inquirey Day
2. Rock ´n Roll (Dead In Mexico)
3. My Price
4. Hymne
5. Elvis Presley
6. Tell Me ´Bout Rock
7. Cops Are Bastards
8. Lawyer
9. Father Is Devil
10. Watson Now

Release: 2003
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Hard Rock
Laufzeit: 35.26 min
Format: CD Audio
Label: Eigenproduktion

 

Schnapp dir ne Flasche Whiskey, ne heiße Braut oder schwing dich auf deine Harley (am besten alles zusammen) und lass es mal wieder richtig rocken! Den richtigen Sound dafür liefern The Pharao´s aus Remscheid/Germany mit ihrem Album "Open Fire", das mir seinem genialen 10 Songs die Wände zum Wackeln bringt. Seit 1998 rockt, rotzt und röchelt sich das verrückte Trio durch die Musikgeschichte und veröffentlichte 2003 mit "Open Fire" ein Album dass die guten, alten Klischees des Rock ´n Roll noch hoch hällt. Mit einem wahnsinns Gesang, wie er versoffener und rockiger kaum sein könnte und Songs die an Größen wie Motörhead und AC/DC erinnern, liefern die drei nordrheinischen Pharao´s ein fetziges Rock Album bei dem Fans dieses Genres ruhigen Gewissens ein Ohr riskieren können! ein besonderer Favorit ist "Rock ´n Roll (Dead in Mexico)" der auch live die Bude zum rocken bringen dürfte und den örtlichen Whiskykonsum enorm beflügeln sollte :-) Mit "Cops are Bastards" ist auch ein punklastigeres Stück dabei. Das Album könnte locker bereits in der Blütezeit des Rock ´n Roll enstanden sein- es erfüllt alle gängigen Klischees, allerdings auf eine positive Art und Weise! Ich widme mich nun wieder meinem Whisky udn empfehle euch hört mal rein (einige Songproben gibts auf der Bandhomepage) ROCK ON!


Ruhrmetal.com