Datum : 18.06.2018
Uhrzeit: : 09:59 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : Decrepit Birt - And time begins...
» Decrepit Birt - And time begins...
Homepage : www.decrepitbirth.com
 

Decrepit Birt - And time begins...
  »Trackliste
1. Prelude To The Apocalypse
2. Condemned To Nothingness

3. Thought Beyond Infinity
4. The Infestation
5. Rebirth Of Consciousness
6. Shroud Of Impurity
7. Concepting The Era
8. Of Genocide
9. ...And Time Begins

Release: 2003
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Death Metal
Laufzeit: 30.12 min
Format: CD Audio
Label: Unique Leader Records

 

Kalifornien stand schon immer für brutalen Deathmetal erster Güteklasse.Decrepit birth sind genau so eine Band, die dem hohen Qualitätsanspruch guter Kalifornischer Deathmetalbands wie Deeds of Flesh oder Vile gerecht werden.Kompromisslos brutal aber auch mit vielen technischen Feinheiten prügelt sich das Brutaloquintett durch 9 blastige Metzelsongs.Decrepit birth denken zu keiner Sekunde daran, auch nur eine einzige Melodie zu spielen.Klar haben Melodien im Brutaldeath nichts zu suchen, trotzdem hätten ein paar mehr Moshparts dem Debütalbum gut getan. Vor allem der Drumsound ist für mich etwas zu monoton obwohl Drummer Tim Yeung wirklich unmenschliche Blastbeats eintrümmert, finde ich das Ganze zu eintönig. And time begins...ist wirklich nur was für die ganz Harten, da auf dem knapp 30 minütigem Debüt keine Gefangenen bzw. keine Atempause gegönnt wird.Also, an alle Brutalo Deather die technischen blastigen Brutaldeath in Richtung Disgorge USA,Severd Savior oder Disavowed lieben bestellt euch das Teil.



Ruhrmetal.com