Datum : 18.06.2018
Uhrzeit: : 23:22 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : Freedom Call - Taragon
» Freedom Call - Taragon
Homepage : www.freedomcall.de
 

Freedom Call - Taragon
  »Trackliste
1. warriors of light
2. dancing with tears in my eyes
3. heart of the brave
4. kingdom come
5. tears of taragon story version

Release: 20.11.1999
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Power Metal
Laufzeit: 20 min
Format: CD Audio
Label: NTS Records

 

Dieser Output der Band ist nicht in Deutschland erhältlich! Dennoch war mir klar, dass diese Cd unbedingt meinen CD-Bestand vergrößern müsse. Erstanden habe ich sie letztendlich über eine Internetseite (Dank an den Webmaster).
Und obwohl 20 DM für eine Mini-CD auf den ersten Blick viel erscheinen, hat sich der Kauf allemal gelohnt! Der vierminütige Opener "warriors of light" lässt bereits kein Auge trocken! Ich frage mich allerdings, warum man diesen Kracher nicht auf die aktuelle CD "crystal empire" gehämmert hat! Sowohl die Strophen als auch der Refrain sowie die bombastischen Chöre bestechen durch ihre gnadenlose Eingängigkeit. Der nächste Track, welcher den bedeutungsschwangeren Titel "dancing with tears in my eyes" trägt, weiß ebenfalls mit genannten Charakteristika zu überzeugen, allerdings ist der Refrain nicht ganz so eingängig wie der des Vorgängers. Es folgt die Hymne "heart of the brave", welche sich im Verlauf immer mehr zu einem Banger entwickelt. Lediglich die Refrains mildern den ansonsten speedigen Charakter ein wenig. Dieser Song ist das zweite Highlight der Mini-CD.
"kingdom come" entpuppt sich im Gegensatz zu "heart of the brave" als eine echte Hymne: Langsam und getragen von Chören, welche diese hymnentypische Traurigkeit erwecken. Der fünfte Track ist eine Art Geschichte, welche dem Zuhörer das Schicksal der Bewohner von Taragon zuerst auf musikalischer Basis und anschließend in einer Form des Monologes näher bringt!
Abschließend lässt sich sagen, dass Fans der Band mit dieser CD nichts falsch machen können! Alle Tracks sind "typisch" Freedom Call. Aber auch für Neulinge dieses Genres dürfte diese CD hochinteressant sein! Carry on


Ruhrmetal.com