Datum : 21.06.2018
Uhrzeit: : 06:47 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : Infecdead - Soul Performation
» Infecdead - Soul Performation
Homepage : www.Indecdead.de
 

Infecdead - Soul Performation
  »Trackliste
1. Intestinal Sorrow
2. Pray till Death
3. Back to Blasphemy
4. Last Supper
5. Where is God

Release: 2003
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Death Metal
Laufzeit: 15 min
Format: CD Audio
Label: Eigenproduktion

 

Mit "Soul Performation " liefern uns die 5 deutschen von Infecdead ein hartes Stück Tobak . Die Band existieren seit 1999 und nun, nach mehreren Line-Up Wechseln haben sie im Jahr 2003 ihr Debüt Album herausgebracht welches sich vor den Death Metal Größen nicht verstecken braucht . In den Knapp 15 Minuten langen Album erwarten den Hörer die genre-typischen tödlichen Klänge in sehr harter und schneller Form welche Teils an Cannibal Corpse erinnern aber dennoch sich von Meistern des Todes durch ihren eigenen Ungewöhnlichen Still stark abheben. Die Hochgeschwindigkeitspassagen werden auch mal durch etwas gemäßigte Stellen und Gitarrensoli unterbrochen, denn etwas Luft zum Atmen braucht jeder – aber ja nicht zu viel! Der Gesang ist böse und rau klingt aber für meine Verhältnisse bisschen zu leise und könnte ruhig an manchen Stellen etwas Kräftiger klingen. Sonst ist jeder einzelne Song ist eine Death Metal Granate für sich, und besticht durch ein enormes Feuerwerk an Killerriffs die dem geneigtem Hörer um die Ohren geblasen werden . Für eine Eigenproduktion haben die deutschen ganze Arbeit geleistet und bieten mit ihrem Album den Fans des harten Todes einen zwar kurzen aber guten Hörgenuss


Ruhrmetal.com