Datum : 24.04.2018
Uhrzeit: : 03:03 Uhr
   
Ruhrmetal.com / Ruhrmetal-mag.de : Review : Mayhem - Chimera
» Mayhem - Chimera
Homepage : www.thetruemayhem.com
 

Mayhem - Chimera
  »Trackliste
1.Whore
2.Dark night of the soul
3.Rape humanity with pride
4.My death
5.You must fall
6.Slaughter of dreams
7.Impious devious leper lord
8.Chimera

Release: 29.03.2004
WERTUNG
5 /6 Sternen
Stil: Black Metal
Laufzeit: 44 min
Format: CD Audio
Label: Smd Season / Sony

 

Nach der Scheibe U.S. Legions und anderen zahlreichen Veröfentlichungen stehen die Norweger Mayhem wieder am start.

Mit ihrem neuen Album Chimera wird versucht an die alte Rohheit der vergangen Alben anzuknöpfen. Der Name Chimera kommt ursprünglich aus der griechischen Mythologie und steht für die Tochter der Ungeheuer Echidna und Typhon. Das neue Material kling nach dem ersten durchhören gar nicht mal so schlecht es wird in den 44 min dem Zuhörer viel Geboten sofern man auf den rohen Black Metal steht.

Schon bei dem ersten Track „whore „ merkt man das sich die Jungs sehr ins Zeug gelegt haben. Eine Lawine Harter Riffs und Drums einlagen lassen den Zuhörer Beben und erstaunen. Der Speed variiert kaum so prügeln die bis zum 3ten Lied „Rape Humanity whit Pride „ durch wo am anfang noch mal zu gelegt aber in der mitte das Tempo gedrosselt wird welches eine art Doomige Athomsphere erzeugt. Einfach Genial ist ein Klasse Lied. „My Death „ ist ein mittel schnelles Lied welches am Ende leicht nach einem Doom/Death Song kling. Bei den nächsten 2 Titel „You Must Full „ und „Sloughter of Dreams“ bekommen wir eine ziemlich derbe Old School Atmosphere. Die Songst klingen sau schnell und bombastisch . Impious Devious Leper Lord und Chimera sind die letzen Tracks der CD und tempomäßig nicht gerade das schnellste klingen aber dennoch verdammt gut.


Ruhrmetal.com